Der Katzenvideo-Effekt

von 29. Jun 2021Alva Studios

Viele haben es schon einmal erlebt: Der Moment, in dem man (vielleicht unbewusst) an einem Katzen- oder Tiervideo hängen bleibt, hinterlässt oftmals ein kurioses, aber irgendwie zufriedenes Gefühl.

„Was war das denn?“, fragt sich der/die ein oder andere Zuschauer*in hinterher. Fehlt nur noch, dass uns das Kätzchen im Bildschirm am Ende misstrauisch anschaut und zurückfragt: „Ja, was war DAS denn?!“

So simpel und belächelt diese Videos sind – häufig erreichen sie etwas, was wir uns für jeden Werbefilm wünschen: Aufmerksamkeit und Amüsement. Wie können wir unserem Publikum auch in Werbefilmen auf leichte, einzigartige Weise ein gutes Gefühl vermitteln und gleichzeitig für so viel Entertainment sorgen, dass der Anreiz zum Weitergucken erhalten bleibt?

Effekte für erfolgreiche Werbefilme nutzen

Tiervideos entstehen meist aus Alltagssituationen heraus, sind also authentisch. Sie rufen Emotion, Humor, Spannung oder auch Neugierde hervor. Und oft auch etwas Schadenfreude. Diese Elemente eignen sich auch sehr gut für Werbefilme, um aus der Masse herauszustechen. Diese Effekte gelungen einzusetzen, ist das Ergebnis einer guten Zielgruppenkenntnis und einer interessanten Geschichte. Schafft die Katze den Sprung, nach dem sie sich vielversprechend in Position gebracht hat…? Der rutschige Untergrund und der ungünstige Flugwinkel lassen das Endergebnis bereits erahnen. Und trotzdem müssen wir schmunzeln, wenn das Tier „scheitert“. Schließlich landet sie meist auf allen Vieren.

Im Alltag der Zielgruppe ansetzen

Videos sind „leichte Kost“ für unser Gehirn. Wir möchten uns zurücklehnen und eine Geschichte erzählt bekommen. Gleichzeitig haben Videos den generellen Vorteil, dass – im Vergleich zum Fließtext – viel mehr des gesehenen Inhaltes im Gedächtnis der Zielgruppe bleibt. Überlegen Sie sich also, welche Geschichten ihre Zielgruppe auf verschiedene Arten berühren könnten, in welchen Situationen sich die Zuschauer*innen wiederfinden und wie Sie das im Werbefilm auf spannende und einzigartige Weise umsetzen. Je nach Branche und Zielgruppe variiert der Anteil der verschiedenen Elemente wie Spannung, Einzigartigkeit oder Humor und auch die Ansprache wird gezielt an das jeweilige Publikum angepasst.

Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung steht dabei nicht von Anfang an im Mittelpunkt, sondern wird schließlich Teil dieser Geschichte und löst „ganz nebenbei“ ein Problem, das auch Ihre Zielgruppe zu gut kennt. Um einen tollen und mitreißenden Werbefilm erfolgreich umzusetzen, brauchen Sie natürlich nicht unbedingt Tiere. Ein seriöses, hochgradig kreatives und erfahrenes Team kann bei der Werbefilm-Produktion allerdings nicht schaden 😉

Sie sind an einer Werbefilm-Produktion interessiert oder möchten generell mehr zum Thema Werbe- und Imagefilm erfahren? Dann schreiben Sie uns oder schauen Sie sich hier in unserem Blog um!

Mehr zum Thema

In 5 Schritten zum einzigartigen Werbefilm

In 5 Schritten zum einzigartigen Werbefilm

Stellen Sie sich vor, Sie haben sich dazu entschieden, einen Werbefilm produzieren zu lassen. Was ist nun wichtig? Wie können die vielen Ideen in einen Rahmen gekippt werden, sodass am Ende ein gelungener, wirksamer Aufbau für einen Werbefilm oder Imagefilm entsteht?...

mehr lesen
Der Ton macht … das Werbevideo!

Der Ton macht … das Werbevideo!

Im letzten Beitrag haben wir uns damit beschäftigt, wie kleine technische Tricks dabei helfen können, einen professionell wirkenden Werbefilm selbstständig zu drehen. Auch die Ton-Qualität im Werbevideo lässt sich im Vorfeld planen. Und da der Ton 50% eines gelungenen...

mehr lesen