Casting

Der Begriff Casting bezeichnet das Auswahlverfahren von passenden Darstellern für ein Filmprojekt.
Dabei wird zunächst unter Berücksichtigung der Produktionsvorgaben eine Vorauswahl anhand der Sedcards und Showreels der DarstellerInnen getroffen. Die ausgewählten Kandidaten werden dann von den Casting Directors zu einem Casting vor Ort oder online zu einem E-Casting eingeladen. Ziel des Castings ist, die Kandidaten und ihr Auftreten besser kennen zu lernen. Je nach Format findet neben einer persönlichen Vorstellung auch ein Vorsprechen für die gecastete Rolle statt.

Mehr zum Thema

Filmkritik

Filmkritik bezeichnet die Analyse und Bewertung von Filmen durch Experten wie Kritiker und Journalisten. Diese Bewertungen umfassen verschiedene Aspekte wie Handlung, schauspielerische Leistungen, Regie und andere filmische Elemente. Filmkritiken dienen dazu, das...

Kameraschwenk

Ein Kameraschwenk ist eine Kamerafahrt, bei der die Kamera horizontal um ihre eigene Achse gedreht wird. Dies ermöglicht, dass die Kamera den Fokus von einer Seite des Bildes auf die andere bewegt, um eine Szene zu erfassen oder den Blick des Zuschauers zu lenken....

Fitting

Fitting ist in der Filmproduktion die Anprobe von Kostümen für SchauspielerInnen. Dies ermöglicht die Überprüfung der Passform, des Stils und der Funktionalität der Kleidung im Kontext der Produktion.

Digital Imaging Technician

Ein Digital Imaging Technician (DIT) ist in der Filmproduktion für die Verwaltung der digitalen Bildqualität verantwortlich. Die Aufgaben umfassen Kamerasetup, Überwachung, Datensicherung und gegebenenfalls Farbkorrektur. Der DIT spielt eine entscheidende Rolle im...

Blocking

Blocking bezieht sich in der Filmproduktion auf die Planung und Festlegung der Bewegungen und Positionen von SchauspielerInnen und Objekten in einer Szene. Kurz: Wer steht wann an welcher Stelle. Dies umfasst die Positionierung der SchauspielerInnen im Raum, ihre...

Insert Shot

Ein Insert Shot bezieht sich in der Filmproduktion auf eine kurze Szene oder Nahaufnahme, die in den Hauptfilm eingefügt wird, um spezifische Details oder Handlungsaspekte zu betonen. Dies kann beispielsweise eine extrem nahe Aufnahme von Objekten, Händen oder einem...