Imagefilm

Unter einem Imagefilm versteht man ein kurzes, real gedrehtes oder animiertes Video mit dem Ziel, ein Unternehmen oder eine Organisation glaubwürdig und positiv darzustellen. Die Länge eines Imagefilms beträgt in den meisten Fällen zwischen eineinhalb und drei Minuten. Ein Imagefilm beeinflusst anhand von filmischen Methoden die Außenwahrnehmung eines Unternehmens und hat vor allem eine werbliche Absicht. Er gibt allen Zielgruppen einen Überblick zur Identität des Unternehmens mit Ihren Mitarbeitenden, Standorten, Arbeitsabläufen, Produkten und Dienstleistungen.

Erfahren Sie mehr über : Imagefilm.

Mehr zum Thema

Darsteller

Als Darsteller/in wird der Interpret einer Rolle in einem Film oder Theaterstück bezeichnet. Darsteller sind im Filmbereich meistens Schauspieler.

Schauspieler

Als Schauspieler/innen werden die Akteure eines Films oder Theaterstücks bezeichnet. Sie verkörpern eine zugewiesene Rolle und werden von der Regie angeleitet. Dabei schlüpfen sie in unterschiedlichste Rollen, um unterschiedliche Menschen zu verkörpern. Die Arbeit des...

Disposition

Eine Disposition, meist DISPO genannt, koordiniert und plant den Einsatz der gesamten Filmcrew. Dabei wird von den Disponenten eine Tagesdispostion in Form einer tabellarischen Auflistung aller Abläufe erstellt. Auf diese Weise sollen Drehtage so effizient wie möglich...

Close-up

Ein Close-Up ist eine Nahaufnahme einer Person oder eines Objektes, welche dabei das gesamte Bild einnehmen. Als BetrachterIn sieht man somit nur einen Ausschnitt einer Szene und/oder wird auf ein bestimmtes Detail aufmerksam gemacht. So können Emotionen hervorgehoben...

TV-Werbespot

Im einem TV-Werbespot wird eine Organisation, ein Produkt oder eine Dienstleistung mit filmischen Mitteln möglichst überzeugend und einprägsam für den Zuschauenden vorgestellt. Mit einzigartigen Geschichten können die Vorteile und Mehrwerte ins Sichtfeld der...

Filmcrew

Die Filmcrew ist das Team, das zusammenarbeitet, um einen Film zu produzieren. Dazu gehören u.a. Produzenten, Kameramann/Kamerafrau, Schauspieler/Schauspielerinnen, Regisseure/Regisseurinnen, Assistenten,/Assistentinnen, Komparsen/Komparsinnen, Tonmann/Tonfrau, etc.